Die Rückrunde startet für unsere Borussianer durchwachsen. Die gesteckten Ziele der einzelnen Mannschaften sind unverändert ehrgeizig, weshalb man sich in der Rückrunde noch einiges vorgenommen hat. Jedoch konnte bislang nicht jeder seine Leistung an den Platten abrufen.

Unsere Erste ist zu Beginn der Rückrunde vom Verletzungspech geplagt. Langzeitjugendtrainer Fritz Fröhlin fällt aufgrund einer Verletzung für die nächsten Spiele aus, weshalb Unterstützung aus den anderen Mannschaften gefordert ist. Die verschiedenen Mannschaftsteile unterstützen hier gerne und versuchen den Ausfall möglichst gut zu kompensieren. In der Hinrunde steht daher bislang von den gespielten 3 Partien 1 Sieg und 2 Niederlagen zu Buche. Der Sieg gegen den Tabellennachbarn TTC Suggental bedeutet in der aktuellen Situation sehr viel, denn schaut man sich die Tabelle an, steht die Borussia auf einem soliden Mittelfeldplatz. Wer jedoch genauer hinschaut, sieht dass der 1. Abstiegsplatz nur 2 Punkte entfernt ist. Klassenerhalt und Abstiegsplatz liegen in dieser hart umkämpften Landesliga sehr nahe bei einander.

Die zweite Mannschaft des TTC Grißheim blickt auf anstrengende 3 Wochen mit insgesamt vier Ligaspielen zurück, die allesamt nahezu über die volle Distanz gingen. Leider nicht immer zu Gunsten unserer Borussianer. In den vergangenen vier Spielen konnte man 1 Sieg, 2 Niederlagen und 1 Unentschieden einfahren. Gerade die Niederlagen gegen den TTC Bad Krozingen und Sonnland Freiburg gilt es zu verdauen, endeten sie doch denkbar knapp und nur mit einigen wenigen Punkten Unterschied. Auch in dieser Liga trennt die Borussia nur das bessere Satzverhältnis vom Relegationsplatz. In den nächsten Wochen stehen daher spannende Spiele gegen den Tabellenkeller an. Es gilt in diesen Spielen das volle Potential an den Platten abzurufen, um sich möglichst weit vom Relegationsplatz zu entfernen.

Die Dritte des TTC Borussia Grißheim befindet sich derzeit auf dem Relegationsplatz der Liga, wo alle direkten Konkurrenten überraschende Siege nach Hause bringen konnten, gelang es unserer Dritten bislang nicht an der Platte zu überzeugen. Die ersten vier Spiele zeichnen ein ernüchterndes Bild mit insgesamt 3 Niederlagen und lediglich einem Sieg. Das weitere Programm für die Dritte sieht spannend aus. Aktuell ist es noch möglich sich aus dem Tabellenkeller zu befreien. Hierzu ist jedoch eine konstante Leistung gegen die direkten Tabellennachbarn nötig, ein Quäntchen Glück sowie ein überraschender Sieg gegen eine eigentlich nicht zu schlagende Mannschaft aus der Tabellenspitze. Es heißt Daumen drücken und sich auf die eigenen Stärken besinnen, um hier nicht wie im letzten Jahr an der Relegation teilnehmen zu müssen. Dieses Mal aber mit der Gefahr abzusteigen, sofern der Relegationstag nicht zu unseren Gunsten verläuft.

Das einzige Leuchtfeuer der Borussia stellt momentan die neu formierte vierte Mannschaft dar. Mit gerade einmal einer Niederlage – gegen den aktuellen Tabellenersten – steht die Vierte auf einem sagenhaften 2. Tabellenplatz. Der Rückrundenstart gelang der ebenfalls furios und überzeugend. Die ersten 3 Spiele endete mit 3 Siegen in denen der Gegner maximal auf 4 Punkte kam. Der Drittplatzierte Britzingen ist mit 8 Punkten Unterschied bereits abgeschlagen und musste sich mit 9:0 Punkten in der Rückrunde bereits geschlagen geben. Es müsste also noch Einiges passieren, dass unserer Borussia ein Aufstiegsplatz streitig gemacht wird. Am 29.02.2020 steht das Spitzenspiel zu Hause gegen den Tabellenersten Untermünstertal II an. Hier könnte man sich mit einer starken Leistung sogar noch Chancen auf den Meistertitel ausrechnen. Es bleibt also auch bei unserer Vierten noch spannend.

renewal training aed