Mit hoher Motivation ging man gegen den Nachbar aus Pfaffenweiler ins Heimspiel in der Borussia-Arena. Bereits zu Beginn entwickelte sich eine auf beiden Seiten hart umkämpfte Partie. Unser Einser Doppel Dane Leube/ Florian Wolf ließ gegen die Materialspezialisten Schächtele/Oesterle nichts anbrennen und siegte souverän in drei Sätzen. Am Nebentisch hatten Daniel Riederer und Felix Steinkuhl einen schweren Stand und konnten nicht die entscheidenden Akzente gegen das Links-Recht Doppel Heim/Hauck setzen. Fritz Fröhlin und Vincent Knuchel fanden leider zu keinem Zeitpunkt in die Partie gegen das Brüderpaar Dierenbach.

Somit lag man mit 1:2 in Rückstand. Dane und Daniel konnten ihre Vorrundenerfolge gegen Hauck und Heim wiederholen, wodurch die Borussia wieder die Führung übernahm. Im mittleren Paarkreuz teilte man sich die Punkte. Dann war es an unserem deutsch/französichem Paarkreuz den ersten Nadelstich zu setzen. Vincent sah in seiner Partie erst nicht gut aus, ehe er einen sensationellen Punktgewinn einfahren konnte, der die Wende für die Partie bedeutete. Am Nebentisch konnte Fritz seine Position am Tisch finden und zwang den stark aufspielenden Christian Dierenbach in die Defensive.

Mit dieser 6:3 Führung ging man in die zweite Einzelrunde. Hier wurden im vorderen und im mittleren Paarkreuz die Punkte geteilt, so dass man einen Punkt vom Heimspieg entfernt war. Den Siegpunkt holte Fritz in einer souveränen Manier gegen Frank Dierenbach, indem er mit harten Topspins und platzierten Bällen seinem Gegner keine Chance ließ und sich für seine gute Leistung belohnen konnte. Somit stehen noch zwei Spiele für die erste Mannschaft der Borussia an.

renewal training aed