Für die Erste der Borussia standen am Wochenende zwei wegweisende Spiele auf dem Programm. Zuerst ging es am Freitag Abend im Lokalderby gegen den TTV Auggen II. In diesem Spiel hatten sich die  Borussen einiges vorgenommen. Mit einer "bumsvollen" Halle hatte das Spiel bereits die passende Atmosphäre. Insbesondere die blau-schwarze Borussia-Hoody Wand war an diesem Abend beeindruckend. Mit dieser Unterstützung startete man mit dem richtigen Nimbus. Es konnten alle drei Doppel punkten. Insbesondere die Partie von Sebi Wolf/ Fritz Fröhlin hatte es in sich. In fünf engen Sätzen bezwangen sie das Einser-Doppel der Auggener. Dies war der erste wichtige Stich.

Im ersten Paarkreuz konnte Sebi gegen Dirk Weniger seine Nerven zusammenhalten und siegte nach fünf Sätzen und 2:0 Führung mit 11:7 im Entscheidungssatz. Unsere souveräne Mitte ließ nichts anbrennen und holte mit zwei 3:0 Siegen die Punkte sechs und sieben. Nachdem Felix seine Partie ebenfalls in fünf Sätzen gewinnen konnte, war es an Fritz den Finisher zu machen. Fritz ließ sich hierfür nicht zweimal bitten und markierte so den 9:0 Endstand. Bei der legendären Bolognese mit italienischen Spaghetti von Chefkoch Markus wurde der Abend perfekt abgerundet. 

Am nächsten Tag stand die nächste Heimpartie gegen den TTC Suggental an. In diesem Spiel lief alles in die entgegengesetzte Richtung im Vergleich zum Vortag. Mit 0:3 ging man aus den Doppeln. Lediglich das Doppel Sebi/Fritz leistete in fünf Sätzen Widerstand. Das Einser-Doppel ging sang und klanglos unter, während Daniel und Felix zu behäbig spielten.  Im vorderen Paarkreuz holte der Suggentäler Spitzenspieler Glunk gegen Sebi in einem sehenswerten Spiel den nächsten Punkt für die Suggentäler. Als Dane am Nebentisch bereits mit 0:2 zurück lag, konnte die Borussia noch einmal aufwachen. Dane erkämpfte in fünf den ersten Punkt, gefolgt von Daniel gegen Kury und Felix gegen Kleinschmidt.

Dies brachte die Borussia auf 3:5 heran. Als dann allerdings Fritz seinen sicher geglaubten Sieg nicht nach Hause bringen konnte, war der Widerstand gebrochen. Sowohl Dane als auch Sebi mussten ihre Punkte abgeben. Unser Mister "Mitte" Daniel holte den vierten Punkt für die Borussia und Kury beendete gegen Flo das Spiel. Dies war die erste Niederlage der Ersten nach 24 saisonübergreifenden Siegen in Folge. Nach diesem Achterbahn-Wochenende gilt es in den letzten vier Spielen der Vorrunde alles herauszuholen.

renewal training aed