1. Herren

 

Aufstellung:

Rang Name, Vorname   Einsätze Einzel/Doppel 1 2 3 4 5 6 gesamt
1.1 Leube, Dane     2 2 0:2 0:2         0:4
1.2 Wolf, Sebastian     2 2 0:2 2:0         2:2
1.3 Riederer, Daniel     2 2     2:0 2:0     4:0
1.4 Wolf, Florian     2 2     0:2 2:0     2:2
1.5 Steinkuhl, Felix     2 2         1:1 2:0 3:1
1.6 Fröhlin, Fritz     2 2         1:1 2:0 3:1
          Einzel 14:10
  Riederer, Daniel / Steinkuhl, Felix     2             2:0
  Leube, Dane / Wolf, Florian     2             2:1
  Fröhlin, Fritz / Wolf, Sebastian     2             0:2
          Doppel 4:3
gesamt 18:13

Tabelle:

  Rang Mannschaft Begegnungen S U N Spiele +/- Punkte
Aufsteiger 1 TTSV Kenzingen 3 3 0 0 27:10 +17 6:0
Relegation 2 TTC Weisweil 4 3 0 1 34:16 +18 6:2
3 FT V. 1844 Freiburg IV 4 3 0 1 29:21 +8 6:2
4 TTC Suggental 4 2 1 1 27:23 +4 5:3
5 TTC Borussia Grißheim 2 2 0 0 18:13 +5 4:0
6 TV Denzlingen 3 2 0 1 24:20 +4 4:2
7 TTV Auggen II 4 2 0 2 28:27 +1 4:4
Relegation 8 FT V. 1844 Freiburg III 5 2 0 3 32:34 -2 4:6
Absteiger 9 SV Eichsel II 4 1 1 2 23:29 -6 3:5
Absteiger 10 TTSV Kenzingen II 5 1 0 4 24:40 -16 2:8
Absteiger 11 TTC Endingen 6 0 0 6 21:54 -33 0:12

Spielplan:

Tag Datum Zeit (Halle) Nr. Heimmannschaft Gastmannschaft Spiele      
Sa. 15.09.2018 18:00   (1)   4 TV Denzlingen TTC Borussia Grißheim  6:9   Spielbericht genehmigt  
Sa. 20.10.2018 20:00  v   (1)   25 TTC Borussia Grißheim TTC Weisweil  9:7   Spielbericht genehmigt  
Sa. 27.10.2018 18:30   (1)   30 TTC Borussia Grißheim TTSV Kenzingen II     
So. 28.10.2018 14:00   (1)   32 SV Eichsel II TTC Borussia Grißheim     
Fr. 02.11.2018 20:00  v   (1)   16 TTC Borussia Grißheim TTV Auggen II     
Sa. 03.11.2018 18:30   (1)   35 TTC Borussia Grißheim TTC Suggental     
Sa. 24.11.2018 15:00   (2)   42 FT V. 1844 Freiburg III TTC Borussia Grißheim     
Sa. 01.12.2018 18:30   (1)   48 TTC Borussia Grißheim TTC Endingen     
So. 02.12.2018 15:00  v   (2)   11 TTSV Kenzingen TTC Borussia Grißheim     
Sa. 08.12.2018 19:00   (1)   53 FT V. 1844 Freiburg IV TTC Borussia Grißheim     

Berichte:

Zu der Landesliga-Heimspiel Premiere in Grißheim begrüßte man am vergangenen Samstag die Mannschaft vom TTC Weisweil in der Rheinhalle. Nach einem Monat Pause gingen die Mannen um Kapitän und Mannschafts-Papi Daniel Riederer mit Spannung in die Partie. Aus den Doppeln ging man mit einer 2:1 Führung. Das Doppel Dane Leube/ Florian Wolf hatten nur im ersten Satz Startschwierigkeiten, ebenso wie die Paarung Daniel Riederer/ Felix Steinkuhl. Beide konnten die ersten Punkte beisteuern. Im vorderen Paarkreuz kam es zu einer hochkarätigen Partie zwischen Sebastian Wolf und Björn Jakob, die leider zu ungunsten der Borussia ausging. Nachdem auch Dane und Flo ihre Einzel verloren, lag es an Felix und Daniel die Borussia im Spiel zu halten. Fritz Fröhlin verlor gegen den starken Karcher, wodurch man nach der ersten Einzelrunde mit 4:5 zurück lag. Als Dane auch im zweiten Spiel kein Land sah, stieg der Rückstand auf 4:6. Doch dann, angeführt vom stark aufspielenden Sebi, gefolgt vom Improvisationskünstler Daniel und dem kämpferisch stark spielenden Flo gingen die folgenden drei Partien an die Borussia. Der Weisweiler Karcher fegte auch Felix vom Tisch, wohingegen Fritz die Nerven behielt und den achten Punkt für die Erste beisteuerte. Im folgenden Schlussdoppel hatte man sich schon mit einem Unentschieden zurückgegeben oder wie es Fritz ausdrückte: "Ich hätte keinen Cent auf das Doppel Dane/Flo gesetzt, die Tipico Quote lag wahrscheinlich jenseits von Gut und Böse", doch dann kam die Wende und beide kämpften sich zurück in die Partie, wodurch am Ende der vielumjubelte erste Heimsieg in der Landesliga feststand.

In der kommenden Woche erwartet man den Mitaufsteiger aus Kenzingen um 18.30 Uhr in der Rheinhalle, bevor es am Sonntag nach Eichsel geht.

Am vergangenen Samstag gab es ein historisches Ereignis in der Denzlinger Sporthalle zu feiern. Die erste Mannschaft der Borussia bestritt ihr erstes Landesliga Spiel der Vereinsgeschichte. Ein bisschen nervös ging man nach der 4 monatigen Spielpause in die Partie. Das neu formierte Doppel Sebi Wolf/ Fritz Fröhlin startete wie die Feuerwehr und lag schnell mit 6:0 in Front. Leider konnten beide dieses Tempo nicht halten und mussten den beiden Routiniers zum ersten Denzlinger Punkt gratulieren. Am Nebentisch hatten Dane Leube und Florian Wolf irgendwie Bauklötze an den Füssen. Beide fanden nicht zu ihrem gewohnten Rhythmus und lagen deshalb mit zwei Sätzen hinten. Zwar kämpften sich beide in den fünften Satz, in dem jedoch ebenfalls der TV Denzlingen triumphieren konnte.

Somit lag es am Doppel Daniel Riederer/Felix Steinkuhl die Vollkatastrophe zu vermeiden. Beide spielten souverän und holten den ersten Landesliga-Punkt in der Geschichte der Borussia. Die folgenden drei Einzel musste man allerdings erneut dem Gegner überlassen. Somit lag man bereits mit 1:5 zurück. Für die Wende sorgten Daniel, Fritz und Felix. Alle drei fuhren ihre ersten Landesliga-Siege ein und verkürzten auf 4:5. Im folgenden Einzeldurchgang konnten alle Borussianer, bis auf Dane ihre Spiele erfolgreich gestalten. Angefangen von Neuzugang Sebi, der seinen ersten Punkt für Grißheim erspielen konnte, über seinen Bruder Flo, der nichts anbrennen ließ und der besonders sehenswerte Sieg von Daniel gegen den jungen Weitkamp ging man zum ersten Mal mit 7:6 in Front. Auch Felix und Fritz ließen nicht an Spannung vermissen. Felix biss sich mit seinen hauchdünnen Fünf-Satz-Sieg durch und Fritz setzte den Schlusspunkt und damit den ersten Sieg der Borussia in der Landesliga.

Damit Auftakt nach Maß für die jüngste erste Mannschaft der Borussia in der Vereinsgeschichte. So kann es weitergehen

Die Spatzen haben es bereits von den Dächern gezwitschert. Sebastian Wolf, welcher bereits das ein oder andere Mal das Grißheimer Training bereichert hatte, verstärkt zur neuen Saison die erste Mannschaft der Borussia. In den vergangenen 4 Jahren schlug Sebastian beim TTV Auggen in der Landesliga/Verbandsliga auf und konnte auch schon in der Badenliga einige Erfahrungen sammeln. Hinter unserer Nummer 1 Dane Leube verdrängt Sebastian unseren „Mannschafts-Opa“ Daniel Riederer auf die drei und wird zur neuen Spielzeit im vorderen Paarkreuz der Landesliga aufschlagen.

Weiterlesen: Willkommen bei der Borussia, Sebbi!

Mit hoher Motivation ging man gegen den Nachbar aus Pfaffenweiler ins Heimspiel in der Borussia-Arena. Bereits zu Beginn entwickelte sich eine auf beiden Seiten hart umkämpfte Partie. Unser Einser Doppel Dane Leube/ Florian Wolf ließ gegen die Materialspezialisten Schächtele/Oesterle nichts anbrennen und siegte souverän in drei Sätzen. Am Nebentisch hatten Daniel Riederer und Felix Steinkuhl einen schweren Stand und konnten nicht die entscheidenden Akzente gegen das Links-Recht Doppel Heim/Hauck setzen. Fritz Fröhlin und Vincent Knuchel fanden leider zu keinem Zeitpunkt in die Partie gegen das Brüderpaar Dierenbach.

Weiterlesen: Erste weiterhin ungeschlagen

Nach den Feierlichkeiten der Meisterschaft in der letzten Woche trat unsere Erste beim Schlusslicht Eschbach an. Man hatte sich vorgenommen alles zu geben um den nächsten Sieg einzufahren. Doch bereits in den Doppeln zeigte sich eine Behäbigkeit der Grißheimer. Dane Leube und Florian Wolf spielten fahrlässig, wobei sie ihr Spiel trotzdessen gewinnen konnten. Am Nebentisch waren Daniel Riederer und Felix Steinkuhl immer einen Schritt zu spät zum Ball. Unser deutsch-französisches Doppel 3 konnte stellenweise überzeugen, wodurch man mit einer 2:1 Führung aus den Doppeln ging.

Weiterlesen: Heiße Eschbacher treffen auf desolate Grißheimer

Nach einem Doppelspieltag am vergangenen Wochenende steht die erste Mannschaft der Borussia als Meister fest. Mit 9 Punkten Vorsprung und noch 4 ausstehenden Spielen kann die Mannschaft um Mannschaftsführer Daniel Riederer nicht mehr eingeholt werden. Den Auftakt machte man am Freitag. Zum Heimspiel erwartete man die Mannschaft aus Kirchzarten. Leider kam 2h vor Spielbeginn die Nachricht, dass Kirchzarten nicht antreten wird. Eine Verlegung war aufgrund der zeitlich knappen Anfrage nicht mehr möglich. Somit machte man ein gemeinsames Abschlusstraining vor dem Auswärtsspiel in Bad Krozingen.

Auch die Kurstädter hatten mit Ausfällen zu kämpfen und mussten mit 3 Mann Ersatz antreten. Den ersten Wow-Moment gab es ca. 10 Minuten vor Spielbeginn, als die Fans der Borussia in die Halle einliefen. Darunter auch erster Vorsitzender mit Gattin Christian Peisert. Mit dieser Unterstützung konnte nichts schief gehen. Die Mannschaft ließ auch keine Zweifel daran, warum man die Nummer eins in der Bezirksliga ist. Mit einem Satzverlust ging man aus den Doppeln zur 3:0 Führung. Das vordere Paarkreuz ließ sich nicht lange Bitten und erhöhte auf fünf Punkte.

Angetrieben von den Fans fand Felix nicht zu seinem Spiel und musste Bleile zum Ehrenpunkt für die Krozinger gratulieren. Florian Wolf spielte taktisch klug, während Vincent Knuchel den Turbo anwarf und Fritz Fröhlin dem Gegner sein variables Spiel aufzwang. Somit war es an Dane den Schlusspunkt zum 9:1 Meisterschaftssieg zu erspielen. Unter großem Jubel feierte man zuerst in der Krozinger Halle mit ausreichend Kaltgetränken, danach im Restaurant mit der besonderen Duftnote um den Abend bis spät am nächsten Morgen ausklingen zu lassen. Wir danken allen, die uns über die Saison hinweg unterstützt haben und freuen uns auf die Herausforderung Landesliga im nächsten Jahr. 

Gleich zum Auftakt der Rückrunde reiste die Erste zum Tabellenzweiten nach Sonnland Freiburg. Eine hitzige Partie wurde in der Sonnländer Halle erwartet. Bereits beim Blick auf die Aufstellungen der beiden Mannschaften sah man die Wichtigkeit dieses Spiels. Hart umkämpft startete man in die Doppel. Hier galt es die erste Hürde zu überwinden, da die Hausherren sich hier immer sehr stark präsentieren. Dane Leube und Florian Wolf konnten nach engem ersten Satz das Spiel mit 3:0 nach Hause bringen. Daniel Riederer und Felix Steinkuhl hielten dem Druck des starken Einser-Doppels Paroli und konnten in fünf Sätzen den zweiten Sieg herausspielen.

Das dritte Doppel mit Fritz Fröhlin und Vincent Knuchel hatte einen härteren Brocken erwischt. Sie mussten gegen das Spitzendoppel des Bezirksklassen-Team antreten. Trotz gutem Spiels war hier nichts zu holen. Somit ging man mit einer 2:1 Führung aus den Doppeln. Das vordere Paarkreuz nahm diesen Schwung mit und holte die nächsten beiden Punkte. Daniel hielt Altmeister Bender in Schach, während Dane am Nebentisch gegen die Schussmaschine Hertler in fünf Sätzen das bessere Ende hatte. Mit dieser 4:1 Führung ging man zum mittleren Paarkreuz über.

Weiterlesen: Erste weiterhin mit weißer Weste

Am kommenden Freitag gibt es ein Doppelspieltag der ersten und zweiten Mannschaft. Die Erste spielt gegen den SV Kirchzarten um die letzten Punkte zur fehlenden Meisterschaft. Die Gäste aus Kirchzarten treten mit einem starken vorderen Paarkreuz und einer guten Mischung aus alten Hasen und jungen Talenten an. Das zweite Highlight wird das Spiel der zweiten Mannschaft gegen den Tabellendritten und direkten Aufstiegsgegner aus St. Georgen sein. Hier wird ein heißes Duell erwartet. Wir freuen uns auf euch.

Am vergangenen Samstag trat unsere Erste zu ihrem letzten Saisonspiel gegen den Nachbarn aus Eschbach an. Bisher ungeschlagen, hatte man sich dementsprechend viel vorgenommen. Gleich zu Beginn an wollten wir dem Gegner den Schneid abkaufen. Dies gelang mit drei guten Doppel-Leistungen. Daniel Riederer und Felix Steinkuhl siegten mit 3:0, sowie auch Dane Leube/Florian Wolf und Vincent Knuchel/Fritz Fröhlin. Die folgenden beiden Einzel verliefen ein bisschen holprig. Dane konnte nach einem schwachen Start noch die Kurve bekommen, wärend Daniel nicht zu seinem Spiel fand und unterlag.

Weiterlesen: Erste feiert Herbstmeisterschaft