1. Herren - Landesliga Süd

 

Aufstellung:

Rang Name, Vorname   Einsätze Einzel/Doppel 1 2 3 4 5 6 gesamt
1.1 Leube, Dane     4 4 2:2 3:1         5:3
1.2 Wolf, Florian     4 4 1:3 2:2         3:5
1.3 Riederer, Daniel     4 4     1:2 4:0     5:2
1.4 Goettelmann, Mathias     4 4     1:3 0:2     1:5
1.5 Fröhlin, Fritz     0                
1.6 Steinkuhl, Felix     4 4         1:0 2:2 3:2
2.1 Knuchel, Vincent     2 2         0:2   0:2
2.4 Steinkuhl, Kai     1 1         0:1   0:1
3.2 Moos, Marc     1 1         0:1   0:1
          Einzel 17:21
  Leube, Dane / Wolf, Florian     4             4:0
  Riederer, Daniel / Steinkuhl, Felix     4             2:2
  Goettelmann, Mathias / Knuchel, Vincent     2             1:1
  Goettelmann, Mathias / Moos, Marc     1             0:1
  Goettelmann, Mathias / Steinkuhl, Kai     1             0:1
          Doppel 7:5
gesamt 24:26

Tabelle:

  Rang Mannschaft Begegnungen S U N Spiele +/- Punkte
Aufsteiger 1 FT V. 1844 Freiburg IV 15 11 2 2 128:76 +52 24:6
Relegation 2 TTSV Kenzingen 14 10 1 3 119:65 +54 21:7
3 TTC Bad Krozingen 12 6 2 4 84:74 +10 14:10
4 TTC Borussia Grißheim 13 6 1 6 81:91 -10 13:13
5 TTC Weisweil 11 6 0 5 80:70 +10 12:10
6 TTC Suggental 13 5 2 6 87:89 -2 12:14
7 TV Denzlingen 13 4 4 5 84:98 -14 12:14
Relegation 8 TTC Hasel 12 4 2 6 70:91 -21 10:14
Absteiger 9 SB Sonnland Freiburg 13 4 1 8 79:98 -19 9:17
Absteiger 10 SV Eichsel II 14 1 1 12 62:122 -60 3:25

Spielplan:

Tag Datum Zeit (Halle) Nr. Heimmannschaft Gastmannschaft Spiele      
Sa. 25.01.2020 19:00   (1)   8 TTC Borussia Grißheim TTC Suggental  9:5   Spielbericht genehmigt  
Sa. 01.02.2020 19:30   (1)   13 TTC Bad Krozingen TTC Borussia Grißheim  9:2   Spielbericht genehmigt  
Sa. 08.02.2020 19:00   (1)   17 TTC Borussia Grißheim TTSV Kenzingen  4:9   Spielbericht genehmigt  
So. 16.02.2020 14:00  t   (1)   21 TTC Borussia Grißheim SV Eichsel II  9:3   Spielbericht genehmigt  
Sa. 07.03.2020 19:00   (1)   26 TTC Borussia Grißheim TV Denzlingen     
Sa. 14.03.2020 18:00   (2)   28 SB Sonnland Freiburg TTC Borussia Grißheim     
Sa. 28.03.2020 19:00   (1)   38 TTC Borussia Grißheim TTC Hasel     
Sa. 04.04.2020 18:30   (1)   41 TTC Weisweil TTC Borussia Grißheim     
Sa. 18.04.2020 19:00   (1)   44 TTC Borussia Grißheim FT V. 1844 Freiburg IV     

Berichte:

Am kommenden Freitag bestreiten die erste und zweite Mannschaft einen gemeinsamen Doppelspieltag. Somit wird viel Tischtennis geboten. Die neu formierte Erste spielt gegen den Landesliga Absteiger aus St.Georgen während die Zweite gegen Mitaufsteiger Merdingen antritt. Es werden spannende Spiele erwartet. Vor allem die Erste möchte im ersten Spiel ein Ausrufezeichen setzen, dass mit ihr in dieser Saison zu rechnen ist. Die neu formierten Doppel müssen sich hierzu finden und es wird sich zeigen, wie gut die Vorbereitung war. Jeder Zuschauer ist herzlich eingeladen sich diese beiden Leckerbissen anzuschauen.

 

Unsere Erste beendete die Saison auf dem vierten Platz in der Bezirksliga. Wie eng es in der Liga zuging, dass zeigt sich durch die Differenz von 5 Punkten zum Relegationsplatz. Zum Abschluss der Runde konnten noch zwei hohe Siege über die beiden Absteiger aus Ottoschwanden und Simonswald eingefahren werden. Mit 9:1 (Ottoschwanden) und 9:0 (Simonswald) konnten souveräne Siege eingefahren werden. Die Rückrunde verlief für die Borussia deutlich besser, da man hier unter anderem einen Achtungserfolg gegen den Aufsteiger Endingen und Sonnland Freiburg verbuchen konnte. Als Highlight zum Ausklang der Saison schaffte es die erste in das Final Four nach Müllheim. Dort konnte man sich nach anfänglichen Schwierigkeiten gegen den TTC Bad Krozingen mit 4:3 durchsetzen.

Weiterlesen: Vizepokalsieger und 4. Platz

Was für Wochen für die Borussia. Nachdem alle Aufstiegsträume nach den Niederlagen gegen FT-Freiburg und Pfaffenweiler beiseite gelegt wurden, empfing man die beiden Aufstiegsaspiranten aus Endingen und des Sporbundes Freiburg in der Grißheimer Reinhalle. Doch von Beginn an. Zuerst ging es gegen die Kaiserstühler aus Endingen. Hier wollte man die höchste Vorrundenniederlage wett machen und ging dementsprechend heiß und mit kompletter Aufstellung an die grünen Tische. In den Doppeln retteten Fritz und Christian den Anschluss, in dem sie mit 3:1 siegten. Somit lag man nach den beiden Niederlagen von Daniel/Felix und Dane/Eckhard mit 1:2 in Rückstand. Doch dann ging ein unglaublicher Ruck durch die Mannschaft. Dane, der gegen den Spitzenspieler Fischer ein aussichtsloses Spiel drehen konnte, Gummiwand Daniel der gegen Spielsystem-Zwilling Baeriswyl seinen Chipstil durchsetze, Felix gegen Taktikfuchs Stertz und Fritz mit starker Vorhand gegen Stocker sorgten für vier Einzelsiege in Folge und für einen 5:2 Vorsprung.

Nachdem Christian eine zwei Satz Führung gegen seinen Lieblingsgegner Enderle nicht nach Hause bringen konnte, trumpfte Eckhard in einem starken Spiel gegen Zahn auf und steuerte den sechsten Punkt bei. Nach diesem Flow stoppte der TTC Express ein bisschen. Weder Daniel, Dane noch Felix konnten gegen ihre Gegner etwas ausrichten, womit die Endinger den 6:6 Ausgleich schafften. Doch dann kam der überragend aufgelegte Fritz an die Reihe und entfachte das Borussen-Feuerwerk erneut. Als dann Eckhard 5 Satzbälle abwehren konnte und seine Leistung mit einem Sieg gegen Enderle krönte, war es am TTC-Präsident den Schlusspunkt zu setzen. Dieser fand so gut in sein Spiel, dass der Gegner sogar zu Boden ging und das Spiel erst nach mehreren Minuten zu Ende geführt werden konnte. Diesmal ließ Christian nichts anbrennen und sorgte für den umjubelten 9:6 Erfolg. 

Eine Woche Später hieß der Gegner SB Sonnland Freiburg. Angestachelt vom Endinger Versprechen aus der Vorwoche, unsere Leistung mit Schwarzwälder Gerstengetränken zu entlohnen, ging es gleich mit Vollgas los. Aus den Doppeln konnte man direkt eine 2:1 Führung herausspielen. Was wie man aus den vergangenen Duellen weiß immer wichtig ist. Anschließend konnten Dane und der halbtote Daniel die ersten beiden Einzelpunkte beisteuern. Daniel beglich hierbei seine Rechnung aus der Vorrunde, als er gegen Rentmeister noch unterlag. In der Mitte teilte man sich die Punkte. Felix verlor hierbei unglücklich in fünf Sätzen gegen den starken Dittrich. Eckhard zeigte erneut seine starke Verfassung und bezwang den starken Schmit, während Christian die Überlegenheit seines Gegners anerkennen musste.

Weiterlesen: Zweimal zugeschlagen

Das entscheidende Wochenende sollte es für unsere Erste werden. Es standen zwei wichtige Spiele an. Zuerst trat man am Freitag gegen Tabellenzweiten FT 1844 Freiburg an, bevor man am Samstag nach Pfaffenweiler zum Derby fuhr. Doch von vorne. Bereits die Eingangsdoppel hatten es in sich gegen die Freiburger. Eckhard und Dane verloren ziemlich klar und chancenlos gegen das Spitzendoppel. während Daniel und Felix die Freiburger Youngstars in vier Sätzen in Schach hielten. Im dritten Doppel schien zuerst alles nach Plan zu verlaufen, da Fritz und Christian bereits mit 2:0 in Front lagen. Doch dieser Vorsprung konnten beide nicht ins Ziel retten und verloren im fünften Satz. Nachdem Dane keine Chance gegen Kneisel hatte, gab es zwei richtungweisende Spiele. Fritz und Daniel fanden beide gut in ihre Einzel-Partien und lieferten einen guten Kampf.

Weiterlesen: Verpatztes Wochenende

Nachdem man in der Vorrunde eine 6:1 Führung aus der Hand gab, war die Motivation gegen den TTC Bad Krozingen im letzten Spiel groß. Nach einem guten Start der Rückrunde gegen den TTC Wyhl mit einem deutlichen 9:2 Erfolg ging man mit entsprechendem Selbstvertrauen in das Spiel. Bereits die Doppel hatten es in sich. Alle drei Doppel gingen in den fünften Satz. Besonders das Doppel von Christian und Fritz war an Spannung nicht zu überbieten, da beide im fünften Satz bereits mit 3:7 hinten lagen.

Weiterlesen: Geglückte Revanche

Am letzten Spieltag der Vorrunde gab es in der Borussen Rheinhalle einen Doppelspieltag der ersten und zweiten Mannschaft. Die erste spielte gegen den Tabellennachbarn und Aufsteiger aus Wyhl, während unsere zweite die erfahrenen Hasen aus Britzingen zu Gast hatte. Beide Mannschaften wollten zum Abschluss der Vorrunde noch einmal alles aus sich heraus holen. Besondere Highlights an diesem Abend waren die hart umkämpften Fünf-Satz-Siege vom Geburtstagskind und Captain der zweiten Mannschaft Frank Trenkle, der gegen die geballte Tischtennisexpertise aus Britzingen bestehen musste und sein Team erfolgreich zum 9:2 Heimsieg führen konnte. Auf der anderen Seite wurde ebenfalls der TTC-Express-Zug angeworfen. Während Gummiwand und Halbdistanz-Allrounder Daniel Riederer zwei Punkte beisteuerte, konnte jedes andere Mannschaftsteil einmal punkten. Besonders hervorzuheben waren hierbei die Spiele von Fritz und Eckhard, die sich beide sehr schwer taten in den ersten Sätzen. Durch einen guten Kampfgeist und Moral holten sie sich jeweils den ersten Durchgang und im Anschluss auch das Match. Hierdurch stand am Ende ein überzeugender 9:1 Sieg zu Buche. Beide Mannschaften müssen sich im Winter noch einmal auf ihre Stärken konzentrieren, um dann in der Rückrunde noch einmal angreifen zu können.

Nach dem unglücklichen Unentschieden vor zwei Wochen in Kirchzarten trat unsere erste beim noch punktlosen SV Ottoschwanden an. Bereits die Anfahrt hatte es in sich, da der direkte Zufahrtsweg gesperrt war. Nach einer guten Einstimmung ging man voll Tatendrang in die Doppel. Daniel und Felix hatten keinerlei Probleme mit dem Zweier-Doppel und holten den ersten Punkt. Am Nebentisch musste das neu formierte Doppel von Marc, der für Eckhard eingesprungen war und Dane sich erst finden. Leider vergab man einen Matchball im fünften Satz, so dass die Ottoschwandener ihren ersten Punkt erzielen konnten. Auf unser Dreier-Doppel war jedoch verlass. Durch eine stark verbesserte Form von Fritz und Christian konnte die Führung wiederhergestellt werden.

Weiterlesen: Erste Mannschaft befreit sich vom Abstiegssumpf

Nach dem wichtigen Sieg in der Vorwoche gegen Ottoschwanden fuhr man zum Tabellenführer nach Freiburg. In diesem Spiel lag die Favoritenrolle beim Gegner, wodurch wir frei aufspielen konnten. Bei Sonnland fehlte die Nummer zwei und fünf, wodurch man sich trotz Fehlen von Fritz etwas ausrechnete. Wichtig war der Fokus auf die Doppel zu legen. Wenn man eins über die Sonnländer weiß, dann ihre starken Doppelformationen.

Weiterlesen: Erste setzt Ausrufezeichen in Sonnland

In der letzten Woche verlor man bereits unglücklich mit 7:9 gegen FT 1844 Freiburg. Hier konnte die 2:1 Führung aus den Doppeln und die 5:4 Führung zur Halbzeit nicht genutzt werden. Durch diesen unglücklichen Punktverlust stand man im kommenden Spiel gegen Pfaffenweiler bereits unter Zugzwang. Bereits in den Doppeln hatte man ordentlich zu kämpfen. Daniel und Felix retteten im fünften den ersten Punkt, während Dane und Eckhard eine 2:0 Führung nicht über die Runden bringen konnten. Unser bisher ungeschlagenes Dreier-Doppel musste den ersten Satz unglücklich abgeben und kam nicht mehr ran, wodurch man mit 1:2 ins Hintertreffen geriet.

Weiterlesen: 1. Herren verlieren erneut unglücklich