Verein

Bei hitzigen Temperaturen und abgestelltem Wasser startete man in die diesjährige Doppelvereinsmeisterschaft. Titelverteidiger Fritz Fröhlin und Christian Peisert wollten ihren Titel verteidigen, vorausgesetzt sie würden wieder zusammen gelost werden. Das Losverfahren ist eine der spannendsten Verfahren während der Vereinsmeisterschaft. Hier sorgte unser sportlicher Leiter für sehr ausgeglichene Doppel. Mit insgesamt 7 Doppeln spielte man jeder gegen jeden. Somit stand für jedes Doppel 6 Partien an. Bereits die erste Runde sollte enscheidend werden. Hier traten Harald Lakus und Neuzugang Sebastian Wolf gegen Dane Leube und Jugendneuzugang Sven Burkhard an. Das Spiel ging in jedem Satz in die Verlängerung, wobei am Ende Harald und Sebi mit 11:9 im fünften Satz die Nase vorne hatten. Auch im weiteren Verlauf war unsere neue Nummer 2 der Borussia und Doppelexperte Harry nicht zu stoppen. Sie behilten auch in knappen Fünf-Satz-Spielen die Übersicht und konnten am Ende alle sechs Spiele für sich entscheiden. Auf Platz zwei folgten Dane und Jungtalent Sven, der ein ums andere Mal für staunende Gesichter sorgte. Die nichtvorhandene Bronzemedaille ging an Vorjahressiger Christian Peisert zusammen mit Mannschaftkollege Kai Steinkuhl. Mit diesem Titel schwing sich Harry wieder zum alleinigen Doppelvereinsmeister-Rekordhalter auf. Er hat diesen Titel bereits 4 Mal gewonnen gefolgt vom ersten Vorstand Christian Peisert.

An der letzten Generalversammlung (separater Bericht folgt), wurde unser erster und bisher einziger Präsident mit der goldenen Ehrennadel des südbadischen Tischtennis-Verbandes ausgezeichnet. Diese Auszeichnung erhält, wer in einem Ehrenamt mehr als 20 Jahre tätig ist. Diese Auszeichnung wurde von unserem zweiten Vorstand Frank Trenkle überreicht. Eine solch lange Zeit ein Ehrenamt auszuführen ist bei unserer schnelllebigen Zeit keine Selbstverständlichkeit. Aus diesem Grund sind wir stolz auf Christian, der bereits erster Vorstand war, als die Borussia noch eine Abteilung der Sportfreunde Grißheim war und es bis heute geblieben ist. Er hat in dieser Zeit einige Höhen und Tiefen mit dem Verein betritten und war stets die Konstante in der Vorstandschaft. Für diese Tätigkeit gilt unser aller Respekt und Annerkennung. Christian, wir möchten dir auf diesem Wege noch einmal danken. Mach weiter so und bleibe uns noch lange erhalten.

Erwachsene des TTC´s schreiben Vereinsgeschichte Am vergangenen Samstag hat das diesjährige Pokalfinale der Erwachsenen in Müllheim stattgefunden. Bereits im Vorfeld konnte der TTC Vereinsgeschichte schreiben, denn für das Pokalfinale konnten sich alle drei Herrenmannschaften qualifizieren. Somit spielte man um die Pokale im Herren B, C und D Wettbewerb. Was den Akteuren und Fans der Borussia an diesem Samstag noch alles widerfahren werden, konnte im Voraus niemand auch nur erahnen. Doch der Reihe nach… Der sonnige Samstagmorgen begann für die Spieler und mitgereisten Fans mit einem gemütlichen Frühstück im Restaurant „Altes Spital“. Nach der Stärkung, machte man sich geschlossen auf den Weg zur Halle. Pünktlich um 12 Uhr wurde das Pokalfinale mit der Auslosung durch die Glücksfee und Gattin des Präsidenten Esther begonnen.

Hierbei wurden folgende Begegnungen gezogen: Unsere Dritte musste gegen die 3. Mannschaft des TTC Nimburg ran, die Zweite hatte es mit der 2. Mannschaft des Gastgebers der SPVGG. Alem. Müllheim zu tun und unsere Erste musste es mit der 2. Mannschaft des TTSV Kenzingen aufnehmen. Für die Dritte gingen „Captain“ Frank, „Bud Spencer“ Markus und Mannschaftsführer Tom an die Platte. Komplettiert wurde die Aufstellung durch Routinier und Kassenwart Roger. Unsere Dritte zeigte sich hierbei von Beginn an Titelheiß und konnte mit einem souveränen 4:0 als erste Mannschaft an diesem Tag das Finalticket einlösen. Zwei Tische weiter konnten Eckhard, Christian, Kai und Doppelspezialist Marc für unsere Zweite Ihrer Favoritenrolle ebenfalls gerecht werden und sicherten sich ebenfalls, durch ein sehr klares 4:0 das Finalticket.

Die Erste Mannschaft hatte es dagegen schwerer gegen die unangenehmen Noppenspieler aus Kenzingen. Doch Dane, Daniel und Florian zeigten in Ihren Begegnungen, dass sie ebenfalls heiß auf das Pokalfinale sind. Folglich konnte jeder sein Einzel gewinnen. Leider schaffte das Doppel Dane und Florian es nicht eine 2:0 Führung nach Hause zu bringen. Im nachfolgenden Spitzenspiel konnte Dane erneut seine ganze Klasse ausspielen und einen klaren 3:0 Sieg verbuchen. Dadurch sicherte auch die Erste durch einen 4:1 Sieg das Finalticket. Bei den anschließenden Finalbegegnungen konnte man fast von einem Heimspiel der Borussia ausgehen. Die mitgereisten Fans und Spieler sorgten dafür, dass die Müllheimer Sporthalle zum „Hexenkessel“ wurde.

Im Herren D Finale hatte es die Dritte mit der 4. Mannschaft des TTSV Kenzingen zu tun. Der Kenzinger Krumm begann das Final furios. Er zeigte sich unbeeindruckt durch das Störspiel von Markus und konnte mit einigen sehenswerten Schüssen dem Spiel seinen Stempel aufdrücken. Folglich musste sich Markus in der ersten Begegnung 3:1 geschlagen geben. Die Dritte zeigte sich jedoch von dieser Niederlage unbeeindruckt. Frank konnte gegen den erfahrenen Abwehrspieler Goldschmidt ein 3:1 Sieg verbuchen und somit zum zwischenzeitlichen 1:1 ausgleichen. Im nachfolgenden Spiel zeigte Mannschaftsführer Tom eine seiner besten Leistungen in dieser Saison. Durch seine scharfen Angaben und sein druckvolles Offensivspiel zeigte er seinem Gegner die Grenzen auf und konnte, ebenfalls durch einen 3:1 Erfolg, die erste Führung des TTC verbuchen.

Weiterlesen: Sensation in Müllheim

Am vergangenen Sonntag haben die südbadischen Pokalmeisterschaften der Herren in Haslach im Kinzigtal stattgefunden. Bei diesen Pokalmeisterschaften trafen, in den jeweiligen Wettbewerben, die Pokalsieger der Bezirke des Bodensees, Breisgau, Oberrhein, Ortenau, Rastatt/Baden-Baden und Schwarzwald aufeinander. Aufgrund der herausragenden Ergebnisse beim Breisgau Pokalfinale, konnte der TTC mit 2 Mannschaften anreisen. Der sonnige Sonntagmorgen begann für die Spieler der Ersten und Zweiten, mit dem mittlerweile berühmten Frühstücksbuffet im Hause Wolf. Nach der „kleinen“ Stärkung machte sich die Truppe, im neuen Grißheimer Spieler-/Fanbus, auf dem Weg nach Haslach.

Nach einer kurzen Einspielzeit wurden die südbadischen Pokalmeisterschaften pünktlich um 9:30 mit der ersten Begegnung eröffnet. Unsere Erste, rund um Dane, Daniel, Flo und Fritz, welche im Herren B Wettbewerb antraten, hatten es im ersten Spiel mit der ersten Mannschaft des TTF Kappels zu tun. Die Kappeler waren, trotz der Außenseiterchancen, von Beginn an hochmotiviert. Dane und insbesondere Flo waren an diesem Morgen zu Beginn noch etwas unkonzentriert. Diese Unkonzentriertheit konnte der TTF Kappel nutzen und sich zwei Punkte erspielen. Am Ende stand jedoch ein verdienter 4:2 Sieg für die 1. Mannschaft zu buche.

Parallel fand das erste Spiel unserer Zweiten, welche im Herren C Wettbewerb an den Start ging, statt. Die Zweite konnte in Topbesetzung Eckhard, Christian und Kai an die Platte gehen. Der Gegner war die erste Mannschaft des DJK Donaueschingen, welche im Bezirk Schwarzwald die Relegation zur Bezirksklasse erreicht hatte. Daher war von Beginn an klar, dass keiner der beiden Mannschaften als Favorit ins Rennen geht. Bei den ersten Partien konnte man außerdem eine gewisse Müdigkeit und das Fehlen des Doppelspezialisten Marcs aus Sicht des TTCs erkennen. Nichtsdestotrotz kämpfte sich die Zweite in jedes Match hinein. Wodurch am Ende die Zweite, durch jeweils 2 Siege von Christian und Kai, einen knappen aber dennoch verdienten 4:3 Sieg verbuchen konnte.

Die anschließende Freirunde nutzen die Spieler des TTCs dazu, Kräfte zu sammeln und den nächsten Gegner etwas zu studieren. Unsere Erste hatte es in der zweiten Runde mit dem SV Allensbach zu tun. Mit dem ersten Gruppensieg im Rücken konnte der TTC befreit aufspielen. Folglich konnte die Erste einen ungefährdeten und klaren 4:0 Sieg herausspielen. Parallel hatte es die Zweite Garde mit dem SV Bohlingen zu tun. Von Beginn an drückte unsere Zweite den Bohlingern ihr Spiel auf und konnte somit einen sehr klaren 4:0 Sieg verbuchen. Durch diese beiden Gruppensiege erreichten die Erste und Zweite als jeweils Gruppenerste das Südbadische Pokalfinale. Eine Sensation! Im Finale des Herren C Wettbewerbs musste es unsere Zweite mit dem TV Bühl aufnehmen. Da der TV Bühl souverän die Meisterschaft der A-Klasse des Bezirks Rastatt/Baden-Baden erreichte, mussten die Spieler des TTCs ihr bestes Tischtennis auf die Platte bringen, um im Finale bestehen zu können.

Weiterlesen: TTC Borussia fährt zu den deutschen Pokalmeisterschaften!

Am Samstag standen die Vereinsmeisterschaften der Borussia auf dem Plan. Das vereinsinterne Highlight der Saison wurde wie immer mit einer Gruppenrunde gefolgt von einer KO-Runde ausgespielt. Es wurden die ersten vier Spieler in den jeweiligen Gruppen gesetzt. Die komplette erste Mannschaft, sowie 3 Spieler aus der Zweiten, Matthias Träris aus der Dritten und die drei Jugendspieler Jonas Gräber, Emil Meggle und Jan Vöster gingen an den Start. In der Gruppenrunde gab es die erste Überraschung, als Vincent gegen Dane gewann und sich so den zweiten Platz vor Flo sicherte.

In der B-Gruppe konnte Daniel ohne Niederlage den Gruppensieg vor Felix und Fritz einfahren. Die beiden vierten Plätze gingen an Kai und Christian. Bemerkenswert waren die Leistungen der Jugendlichen, für die es die erste Teilnahme war, die für den ein oder anderen überraschenden Punktgewinn sorgten. Auch Jedermannsturnier-Gewinner Matthias konnte sich bei seiner ersten Borussia-VM achtbar aus der Affäre ziehen und steuerte den berühmten Trärischen-Kuchen bei, der innerhalb weniger Sekunden vergriffen war. Dank auch an dieser Stelle an Eckhard Gassert, der für den süßen Schmankerl sorgte.

Weiterlesen: Dane Leube wird Vereinsmeister
renewal training aed