Zum zweiten Heimspiel der Rückrunde empfing unsere Landesliga Delegation den SV Eichsel II in der Rheinhalle. Erneut mit umgestellten Doppeln startete man in die Partie. Lediglich unser eingespieltes Doppel zeigte gute Leistungen, konnten einen einen 2:0 Vorsprung jedoch nicht ins Ziel bringen. Damit hatten die Eichsler bereits drei Punkte auf ihrem Konto. Doch die Moral stimmte bei der Ersten und das vordere Paarkreuz zündete den Funken. Dane gewann nach Startschwierigkeiten seine Partie und Sebi zog in fünf Sätzen nach. Flo machte kurzen Prozess mit kompromisslosen Blocks, während Daniel in einer hart umkämpften Partie gegen einen unorthodox spielenden Gegner die Oberhand behielt.

Als dann Felix und Fritz den Staffelstab übernahmen und auch ihre Partien nach Hause brachten lag man mit 6:3 in Front. Im folgenden holten Dane und Sebi auch die Punkte 7 und 8. Was dann folgte, ist schwierig in Worte zu fassen. Wie in einem schlechten Film verlor zuerst Daniel nach aussichtsreicher Position gegen Jünge, während Flo kein Mittel gegen Kreutler fand. Im Anschluss konnte Felix seine vorhandenen Matchbälle nicht verwerten und Fritz sein Spiel nicht finden. So kam es erneut zum Schlussdoppel. Dieses setzte dem ganzen noch die Krone auf und verlor nach 2:0 Satzführung noch Matchbällen das Spiel.

Dieser bittere Punktverlust muss der Mannschaft zu denken geben, besonders die Art und Weise. Im nächsten Spiel gegen den TV Denzlingen muss ein Ruck durch die Mannschaft gehen.

renewal training aed